Gefahrstoffbeauftragter Matthias A.

arbeitet an einer Universität

Sein Thema: das Gefahrstoffkataster und die Betriebsanweisungen

matthias.jpg
matthias.jpg

In den Laboren und Werkstätten wird mit den unterschiedlichsten Gefahrstoffen gearbeitet. Zu den Aufgaben von Matthias A. gehören das Erstellen und Aktualisieren der umfangreichen Gefahrstoffverzeichnisse sowie der Betriebsanweisungen, wie in der Gefahrstoffverordnung vorgeschrieben. Die dafür benötigten Angaben hat er bisher umständlich und zeitraubend aus unterschiedlichen Quellen recherchiert. Nun soll dies mittels einer Software-Lösung vereinfacht werden.

Als die dafür am besten geeignete Datenbasis kristallisieren sich die Gefahrstoffdaten von ecomed-Storck heraus. Denn sie decken mit über 67.000 Stoffdatensätzen signifikant mehr Stoffe ab als viele andere Datenbanken. „Sie liefern ohne viel Drumherum genau die sicherheitsrelevanten Stoffdaten, Einstufungen und Hinweise, die ich für das Gefahrstoffverzeichnis brauche. Und sie decken nicht nur die Reinstoffe ab, sondern auch die Rückstände und Abfälle.“

Das Rechenzentrum der Universität arbeitet mit einer selbst entwickelten Lösung; die Gefahrstoffdaten von ecomed-Storck sind als Datenquelle integriert. Sie werden regelmäßig aktualisiert und auf den Uniserver hochgeladen. „Mit einem Klick in unserem Programm kann ich die CLP-Einstufungen der Stoffe recherchieren. Die Gefahrenhinweise und Piktogramme übernehme ich direkt per Mausklick ins Kataster und in die Betriebsanweisungen.“ Kollegen anderer Forschungseinrichtungen arbeiten mit der Software DaMaRIS. Diese kann ebenfalls ohne weiteres mit den Gefahrstoffdaten von ecomed-Storck unterlegt werden.

Um den Aufwand noch weiter zu reduzieren, greift Matthias A. zudem auf einen weiteren Baustein von ecomed-Storck zurück: die umfangreiche Sammlung vorgefertigter Betriebsanweisungen. „Die Vorlagen öffne ich einfach in Word und ändere sie so ab, wie ich es brauche. Sie sind so gut vorformatiert und vorformuliert, dass die Anpassungen an den einzelnen Arbeitsplatz schnell gemacht sind. Die Gefahrenpiktogramme und Sicherheitskennzeichen sind bereits eingebettet, ich kann sie ganz leicht wegklicken oder ergänzen.“

Probedaten finden Sie hier:


Seine Lösung

(Zum Vergrößern auf die Abbildung klicken)


Kontakt

Welche Daten, welche Rechtstexte aus dem Gefahrstoff-, Gefahrgut- und Arbeitssicherheits-Bereich benötigen Sie in Ihrem Arbeitsalltag? Was dürfen wir Ihnen anbieten?

Wir beraten Sie gerne:
Tel. +49 (0) 8191 125-888
Fax +49 (0) 8191 125-526
lizenzen@ecomed-storck.de

Wenn Sie möchten, nutzen Sie für Ihre Anfrage per E-Mail oder Fax unser PDF-Formular. Dort können Sie die gewünschten Bausteine einfach ankreuzen und uns zusenden.

Noch mehr Fallbeispiele ...